Pfad: Home > Berlin

Karneval der Kulturen am 9. Juni 2019

Endlich, nach dem ich nun hier 4 1/2 Jahre als Rentner hier lebe,
hat alles gepaßt: Lust, Laune, Wetter und Gelegenheit!

Also aufs Fahrrad und die Strecke erkundet BEVOR es losging.
Ja, das ist der Geheimtip für Rentner - bei weitem kräftesparend.

Eigentlich wollte ich mir nicht die Mühe machen,
da ja die Medien voll sind damit,
aber die Technik ist am Mann und ich konnte mich nicht beherrschen (wie so oft...).

Also hier ganz kurze Sequenzen als ich die Strecke dann wieder zurück fuhr und der Umzug um 12 Uhr begann.

Meine Strecke ab 11:30 Uhr:
Blücherplatz, Blücherstraße, Südstern, Hasenheide bis Hermannplatz (Endpunkt des Umzugs),
dann dort zurück entlang Strecke Hasenheide, Südstern, Gneisenaustraße und Yorckstraße (Start).

Auch die Nebenstraßen als Aufstellungsräume waren interessant zu sehen.

Mein persönlicher Kommentar:
Wer sich sowas mal anschauen möchte, muß wahrlich nicht nach Rio reisen (klingt fast wie Rio Reiser, gelle),
sondern kommt hier auch voll auf seine Kosten.

Ich jedenfalls hab mich auf Distanz gehalten und wurde weder ausgeraubt, überfallen noch mit einem Messer abgestochen,
es fühlte sich an wie ein gemütlichen Dorffest mit paar mehr Leuten... :-))
Aber nur wegen sichtbarer permanenter Polizei Präsenz,
anders ist es wohl nicht zu machen...

UND:

Wie man hier wieder erleben kann:

Wie dicht Kultur und Subkultur (nämlich keine) beieinander liegen.
Hinterher ist es eine MÜLL-MEILE!!!

Aber sowas ist man ja gewöhnt und irgendeiner wird schon alles wieder saubermachen:
die BSR (Berliner Stadtreinigung) von unserem Steuergeld...

Seitenanfang